Kompositionen und Improvisationen inspiriert von Liebesbriefen Franz Kafka’s an Milena Jesenká und spontan geschriebene Briefe vor Ort

Karen Schlimp – Reiseklavier im Baum, Komposition, Konzeption
Klaus Hollinetz – Electronics, field recordings
Rados Velkovic – Viola
Stimmenaufnahmen von Nelly Heclová und Klaus Wetzlinger

Die Emotionen der Briefe bilden den Ausgangspunkt für Musikstücke wie: Gemeinsames Erleben, Glück und Angst, Herzklopfen oder Höllengefühle …

Die aufgenommenen Stimmen repräsentieren schreibende und lesende innere Stimmen, die vom Elektronikkomponisten Klaus Hollinetz auch in abstrakte Klänge verwandelt werden.

Die Inszenierung nimmt Bezug auf die unerreichbare Geliebte.

Das Publikum wurde im zweiten Teil eingeladen, sich selbst auch in die Rolle von Briefschreibenden und Lesenden zu begeben und eine Spontanvertonung ihrer eigenen Texte von den Improvisationskünstler*innen zu erleben.

Festival Übergänge – Přechody
Schlosspark Gmünd
24. und 25.Juli 2021

Foto: © Schulz/Prechody

Briefe über die Grenze - Ausschnittte (Regenbrief-Herzklopfen-Höllenbrief)

Darf ich Sie auf dem Laufenden halten?

Solche Performances und andere vorher erfahren – mit meinem Newsletter. DSGVO-konform.